Freitag, 28.11.2014

 

365 Tagen ohne DICH, mein Zwerg.  

 

Heute ist Nana's erster Todestag.

Ich hätte nicht geglaubt, daß die Zeit so rasch vorübergehen würde. Denn mein Zwerg fehlt noch heute schmerzlich - und zwar JEDEM, der sie gekannt und dann auch unweigerlich geliebt hat.

 

Ich habe mich nur schwer an das fehlende Hundebettchen VOR meinem Schreibtisch gewöhnen können. Lange Zeit machte ich einen großen Bogen um eine leere Stelle auf den Bodenfliesen. Meine treue Kameradin bei der Arbeit - der ich immer meine Freude über einen gelungenen Auftrag sowie meinen Ärger über die menschliche Dummheit kund tun konnte - sie hat eine Lücke hinterlassen, die bisher einfach noch nicht zu schließen war.

 

Heute bei der "Fütterung der Raubtiere" mußte ich daran denken, daß Nana mit ihrem Heimgang den Platz frei gemacht hatte für Tania. Und als ich Tani so aufgeregt von einem Pointer-Pfötchen auf das andere hopsen und in ihr vor Vorfreude auf's Fresschen strahlende Gesichtchen sah - da wurde mir klar, daß ich dem Schicksal für zwei ganz tolle, liebevolle und absolut einzigartige Hundemädchen dankbar sein sollte.

 

Und dennoch:

mir fehlt Nana's Schnarchen (wo der Zwerg DAS Geräuschvolumen hernahm, ist mir noch heute schleierhaft) - mir fehlen ihre lachenden Augen - mir fehlt ihr immer lauter werdendes Gemecker, wenn ich mich zu lange zu weit von ihr entfernte - mir fehlt das Hundebettchen auf dem Sofa = jetzt ist da viel zu viel Platz - mir fehlt IHR Sturkopf und MEIN Nachgeben - ach ...

♥   mir fehlt meine kleine Nana   ♥

MEIN Zwerg - meine Nana
Schmusestunden mit Frauchen - in jeder Position geliebt
Der Zwerg war an ALLEM interessiert !!!
... und wurde schnell ungehalten, wenn es nicht jetzt und sofort nach ihrem Köpfchen ging (siehe den typischen Gesichtsausdruck)
Auf den eigenen Pfötchen LAUFEN - sie hat ihre Mobilität so sehr genossen !!!
Und manchmal - bei längeren Ausflügen - auch das im Buggy gefahren werden.
Geliebter Besuch - mein Zwerg hat alle Lebewesen von Herzen gemocht.
Da gab's doch gleich wieder neue Gerüche zu erkunden - toll !!!
Aber Nana konnte auch von Herzen faul im Gras liegen und dösen.
Nani's Schlafpositionen waren sowieso legendär ...
... ob neben meinem Schreibtisch - sehr zur Freude meiner Gäste - ...
... oder Zuhause mit ihren "Hundeschwestern" - Nana konnte immer und überall schlafen.
Nana - das letzte Bild von ihr. Ich liebe Dich, mein Zwerg !!!
Meine Rübennasen [-cartcount]