Donnerstag, 20.12.2012

Hallo, ich muß Euch jetzt mal was erzählen.

OK, ich stamme aus Rumänien und lebte dort als Strassen-

hund. Außerdem habe ich kurze und extrem krumme Beinchen. Aber dieses Elend

HIER ... unvorstellbar.

Wo fange ich denn nun an???


Freundschaft: Mein Frauchen hat mir im Vertrauen erzählt, daß es einer Freundin von mir nicht gut geht. Jetzt mache ich mir nun große Sorgen und habe mich darum selber hier an den Computer gesetzt um zu schreiben und zu sagen:

DAS TOFFELCHEN IST IN GEDANKEN GAAANZ FEST BEI DIR!!!!

Frauchen und ich werden ab heute jeden Tag für eine neue Seite auf dieser HP sorgen - bis alles wieder gut ist!!!

Das Wetter: Jaaa, auch das Wetter ist gemein zu mir. Es taut - der super-schön-coole Schnee verschwindet einfach. Und ohne mich vorher zu fragen. Zurück bleiben Klekse aus nasser, kalter, grau-schwarzer Masse, die Hundi nun auf sicher nicht mehr Schnee nennen kann - neee, bei aller Freundschaft nicht. Auf den Gehwegen liegt eine Masse an Steinen dumm herum (Frauchen nennt dies Streugranulat - blööödes Wort!!!) und das piekt an den zarten Hundepfötchen - nicht zum aushalten!!! Da macht das Gassigehen überhaupt keinen Spaß mehr. Hoffentlich kommt bald wieder was von dem weißen Zeug - dann ist es fast so, als würde ich über die Strassen schweben. Jaaa, Schnee soll fallen!!!

Freundin Luna: Da kann ich nur ein einziges Wort zu sagen VERRÄTERIN !!!

Frauchen und Weihnachten - genauso schlimm!!!

 

Frauchen "quält" mich jetzt schon gut drei Wochen mit ihrem Weihnachten.

Überall stehen Kerzen und andere Lichter herum, die Luft duftet nach Zimt oder Vanille (und ich finde nichts - kein Keks, kein Pudding - nichts), irgendwelche Musik dudelt den GAAANZEN Tag und Frauchen knipst einen ständig. Vor dem Weihnachtsbaum oder mit diesen blöden Figuren auf dem Teppich - naja, wenigstens mußte ich nicht in den Schrank oder auf die Kommode. Und immer muß ich still sitzen - haallloooo, ich bin ein tempramentvoller Junghund und keine Porzellanfigur.


Und was macht Luna??? - statt mich beim Meutern zu unterstützen, bekommt sie spätestens ab Mittags so blöd-weich-verträumte Kuhaugen und dann drängelt sie sich immer mit ins Bild. Oder wird flauschig-anhänglich und will schmusen. Hey, toben und Ohren langziehen - jaaa, daß macht Spaß!!! Aber dieses Weichei-Gedöns - neeee, nicht mit Toffelchen.

MORGEN MEHR!!!


Jetzt ist MORGEN!!! - Also MEHR!!!


Diät: Frauchen hat Luna, Nana und mich auf Diät gesetzt - sagt sie. Na, die Gute hat es nun wirklich nötig, sich da sooo dolle auszuspielen - wer von uns futtert denn die fetten Gänsebraten mit Rotkohl und Klöße??? Jaaa, sie nennt es Betriebsweihnachtsfeier - HA!!! Das ich nicht lache - dann hätten Luna, Nana und ich ja auch dabei sein müssen - wir "arbeiten" doch auch in unserem Familienbetrieb (Frauchen sagt immer, wir wären ihre Maskottchen - und so was zu sein ist doch auch Arbeit, oder???)


Wir bekommen jetzt morgens und mittags nicht mehr so viel Fresschen in den Napf. Weil wir uns aufgrund der Wetterverhältnisse nicht mehr sooo viel im Freien bewegen und darum auch nicht mehr sooo viele Kalorien verbrennen. Hey, also jetzt mal unter uns - ich habe im Sommer nie mit Streichhölzern gespielt und etwa Feuer gemacht - NIEEE - großes Toffelchen-Ehrenwort.

UND warum können Luni und ich denn nicht trotz des blöden Wetters in den Zwinger - der Rasen (Frauchen sagt BIOTOP dazu) ist noch da und der Zaun doch auch. Nur weil unsere Pfötchen nach dem Toben immer voller Modder sind.

Hey Frauchen, ist doch gar kein Problem: Luna und ich gehen nach dem nach Hause kommen auf direktestem Weg in Dein Bett und in null-Komma-nichts sind die kleine Platschepfötchen wieder blitzeblank und sauber. Wirklich,liebes Frauchen, glaube Deinem Toffelchen - habe ich schon versucht - daß klappt!!!!!!!!!


Um nochmals auf unsere willkürlich befohlene "Hungerkur" zurück zu kommen - jetzt mal ganz ehrlich - Luna und Nana, jaaa - die haben mit ihren etwas barocken Figuren schon ein wenig Diät nötig. Aber ICH mit meiner Traumtaille doch nun wirklich nicht - ODER!!?????!!

seht, kein Gramm Fett an dem Risi-Hund - oder seht ihr da etwa was schwabbeln???

MORGEN MEHR !!!

 

Weiter im Text:


Urlaub: Jetzt hat das gute Frauchen uns drei Hundemädchen seid MONATEN von der Weihnachtszeit und den Betreibsferien mit der vielen freien Zeit vorgeschwärmt. Das sollten Frauchen und WauWauchen's Tage werden.

Und was passierte - NICHTS. Gestern mittag hat Frauchen das Hotel zu gemacht und dann sage & schreibe noch bis 16:30 Uhr an der Reception am Schreibtisch gesessen und gearbeitet. Irgendwann kam sie dann endlich ins Appatrement und wir dachten: SUPER, jetzt gehts los mit toben, schmusen und schlemmen = die WauWauchen-Zeit ist angebrochen - da sprang sie schon wieder auf und lief nach vorne, weil sie das eine oder das andere vergessen hatte. Also eins ist klar: von mir bekommt Frauchen zu Weihnachten irgendeinen Gedächnis-Trank unter den Baum.


Aber OK, es war der letzte Arbeits- und erste Urlaubstag - da kann so was schon mal vorkommen (dachten wir Hundemädchen hoffnungsvoll).


ZU FRÜH GEFREUT, denn heute morgen: da sind Herrchen und Frauchen noch "vor dem Aufstehen" aufgestanden und nach Berlin zum Einkaufen gefahren. Und wir mußten gaaanz einsam und verlassen und mit hungerndem Bäuchlein Zuhause bleiben.


Versteht ihr jetzt, was ich hier so alles auszuhalten habe - nur ein Wort: ELEND !!!

Nana: Dieser kleine Zwerg ist ein riesiger SCHLEIMER!!!

Die kleine Kröte hat ja einen Sonderstatus - sie darf immer mit Frauchen zur "Arbeit" gehen. Das bedeutet, daß Nana jeden Morgen neben Frauchens Schreibtisch in ihrem Flauschibettchen Position bezieht. Luna und ich "müssen" im Appartement (vorzugsweise in Frauchens Bett) bleiben oder werden bei schönem Wetter in den Zwinger "abgeschoben",

wir armen, kleinen Nasen.  {#emotions_dlg.weeping}

 

Tja, zurück zu Nana's Privilegien: Den Menschen an der Reception ist aufgefallen, daß unsere Hotelgäste die Tierschutz-Spendendose auf der Reception deutlich häufiger mit Geld "füttern" als vor Nana's Einzug.

 

Unser "gutes" Frauchen legt jeden Morgen eine Spielstunde mit Luna und mir ein, da wir ja soooo fies vernachlässigt werden - ich sag da nur: RICHTIG SO!!!! In dieser Zeit ist Nana bei Herrchen, dem Frühstücksservice und unserem HHWchen in der Halle und trotzdem führt der Zwerg ein heiden Theater auf - sie quickt und winselt und weint zum Herz zerreißen. Und die fremden Menschen haben dann immer und sofort Mitleid mit dieser armen, kleinen und vernachlässigten Seele und stecken bereitwillig ihr Geld in die Dose (SEHR gut so !!!!!!).

 

ABER, wenn meine Leute MICH mal ran lassen würden, dann würde die Dose überquellen, DASS sag ich Euch!!!

Jedoch hat Luna da auch noch ein "Wau" mitzureden und die will einfach NICHT an der Reception sein - stures Luni-Ekel!!!

der kleine Zwergen-Schleimer!!!

siehe: Toffelchen nörgelt

(Samstag, 29.12.2012)

Meine Rübennasen [-cartcount]