Mittwoch, 27.06.2012

Heute mußte Nana wieder zur Hydrotherapie.

Dies ist eine schonende Möglichkeit, die Muskel wieder aufzubauen und die Beschwerden durch Gelenkserkrankungen zu reduzieren.

Nana bekam, wie die letzten Male auch, zuerst eine Ultraschallbehandlung und anschließend eine leichte Massage. Die Hinterläufe wurden gelockert, wobei Nana wieder ihre unglaubliche Abneigung gegen das Berühren ihrer Pfötchen zeigte. Da muß die kleine Kröte wirklich schreckliches erlebt haben.

OK - ich gebe ja zu, glücklich sieht anders aus.

Aber es kommt noch "schlimmer".

Nana mußte wieder ins Wasser und laufen. Heute zeigte sich die Kleine SEHR unkooperativ. Nana wollte oder konnte die Hinterläufe nicht richtig gewegen. Mit den Vorderpfötchen ging sie vorwärts und die Hinterhand wurde einfach mitgezogen.

Also mußte das Laufband abgesenkt werden und Nana wurde am Oberkörper über Wasser gehalten, so daß nur die Hinterpfötchen auf dem Laufband blieben. So tippelte Nana dann nur mit den Hinterpfoten das Band entlang durchs Wasser.

Leider habe ich davon noch keine Bilder - vielleicht morgen.

Ganze acht Minuten dauerte diese Übung - das hört sich wahnsinnig viel an. Wenn man jedoch bedenkt, daß sich das Band SEHR langsam bewegte, ist es ok.

Die letzten drei Minuten war Nana dann doch in der Lage, auf allen vier Pfötchen die Fluten zu durchwaten. Der Automatismus der Bewegungsabläufe war geweckt worden.

Und dies zeigt deutlich, daß sich die kleine Maus einfach nicht erinnern kann, was zum Teufel ein kleine Hund mit diesen langen Dingern, die unter dem Hintern aus dem Körper gewachsen sind, anfangen soll. Nana hat schlicht vergessen, wie sie richtig läuft.

Ich weiß, der kleine Hund ist NICHT glücklich!!!


Aber dann ging es nach Hause. Dort brauchte die kleine Maus ganze zwei Stunden bis sie zur Ruhe kam. In dieser Zeit machte sie ihrem Spitznamen TERROR-KRÖTE alle Ehre - Himmel, zwei Stunden können eine Ewigkeit sein !!! Nana war dermaßen aktiv, daß ich mich nach einer großen Portion Baldrian für sie sehnte.

Dann hat sich die Kleine eine RIESIGE Portion an Fresschen einverleibt und jetzt liegt sie in ihrem Hundebettchen auf dem Sofa und SCHNARCHT!!!

 

Ich werde jedoch den morgigen Termin absagen. Die Süße hat ein unglaubliches Durchhaltevermögen - aber überanstrengen möchte ich sie dennoch nicht. Immerhin ist sie eine ältere Dame und nicht so ein junger Wedel wie meine zwei Großen.

 

Hoffen wir einfach auf schönes, sonniges Wetter und eine tolle Zeit im Zwinger. Und da morgen unser Haushandwerker plant im Zwinger den Rasen zu mähnen, sind tolle Düfte für kleine Hundenasen garantiert.

Donnerstag, 28.06.2012

Nachtrag zur Bericht vom Vortag:

Nana und ich sind heute DOCH nochmals zur Hydrotherapie gefahren. Ich hatte telefonischen Kontakt mit der TA und sie riet mir zu einer SEHR kurzen Übungseinheit, damit Nana das gestern "erlernte" nicht wieder vergisst.

Nana's Freude hielt sich stark in Grenzen - aber sie ist wirklich eine süße kleine Kämpferin. Denn als sie verstanden hatte, daß es da keinen Ausweg gab, hat sie fleissig mitgemacht. Die Übung war auch nach 4 (!!!) Minuten wieder vorbei - aber die letzten Sekunden hat Nana ganz von sich aus die vier Pfötchen koordiniert in die "richtige" Richtung bewegt. Frau Dr. Gey war SEHR zufrieden mit ihrer kleinen Patientin. Nun hoffen wir mal, daß Nana's Gedächnis bis Samstag funktioniert und sie innerhalb von zwei Tagen nicht alles wieder verlernt.

 

Ich habe bei Nana das Herzchen abhören lassen - da ist soweit nichts groß beunruhigend. Es ist halt das Herzchen einer alten, kleinen Hundedame.

Jedoch macht uns der Blutdruck ein wenig Sorgen (209:145) - ist wohl etwas viel. Wir werden das im Auge behalten müssen (ich war total von den Socken, hatte ich doch noch NIE bei einem meiner Hunde den Blutdruck messen lassen - ha, was es alles gibt).

Gleichzeitig werde ich unsere TA in Berlin nach einem homöopatischen Mittel gegen Bluthochdruck fragen - sie ist eine wirklich Expertin auf dem Gebiet der Homöopatie! Denn ich möchte nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen, zumal Nana die letzten Wochen und Monate mit Medi's ziemlich vollgepumpt wurde. Nur gegen die Gelenkentzündung werden wir von heute an eine 1/4 Tabletten Rimadyl morgens und eine 1/4 Tablette abends geben.

Meine Rübennasen [-cartcount]