Samstag, 02.02.2013

 

Marisa's herzlichster Wunsch ist heute mal wieder in Erfüllung gegangen - es hat geschneit.

Die letzten Tage mußte das kleine, krummbeinige Hundemädchen über die harten Steine schleichen und das blöde Gepiekse des Granulats ertragen. Nun reicht für die große Gassirunde die halbe Zeit, da Risi nun nicht mehr trödeln MUSS.

Luna und Frauchen finden ja, daß Marisa mal wieder maßlos übertreibt (in jeder Beziehung!!!).

 

Damit Frauchen aber nicht völlig bei dem kleinen Toffelchen unter durch ist, hat sie mal wieder einen neuen Waldweg entdeckt. Die beiden Großen lieben Wälder und deren immer neue, interessante Gerüche (zum Glück ist der Waldbestand hier schier unerschöpflich und sehr tierreich). Da wird sogar die Tatsache, daß Frauchen mit dem Auto zu diesen Plätzen fahren muß, klanglos und super-brav akzeptiert! Tja, nur Frauchen muß immer wieder sehen, wo - zum Teufel - sie mit dem PKW bleibt (dies interessiert die Schwanzwedler jedoch gleich NULL!!!).

 

Aber jetzt muß Frauchen auch mal "Butter bei die Fische geben":

Ich liebe es, mit meinen beiden großen Hundemädchen durch den Forst zu streifen und dabei die Seele baumeln zu lassen. Es fasziniert mich immer wieder, daß mein Kopf in sekundenschnelle frei und leicht wird. All der Alltagsstress und der tägliche Ärger fallen von mir ab und ich kann frei atmen. Und wenn ich sehe, mit welcher Begeisterung Luna und Marisa mal hier und mal da schnüffeln (natürlich IMMER GLEICHZEITIG an der selben Stelle) und wieviel Spaß sie an den Rundgängen haben, dann gibts nur ein Fazit:

DAS LEBEN IST SCHÖN !!!!   {#emotions_dlg.heart}

Meine Rübennasen [-cartcount]