Mittwoch, 17.10.2012

Marisa hat den "Schock" des Friseurbesuches gut überstanden, denn sie ist frech wie eh und je.

 

Heute war der Socken-Klau-Tag. Zuerst wurden meine Perlonkniestrümpfe vom Wäscheständer gezogen und damit durch das Appartement getobt. Von insgesamt sechs Stück haben drei Teile ohne Laufmasche überlebt. Gute Quote - für wen auch immer.

 

Als ich dem Treiben dann ein Ende setzte, sah mich Toffelchen so richtig überheblich an - ich konnte ihren Blick nicht wirklich deuten. Bis sie dann ins Schlafzimmer verschwand und mit meinem "Ina hat kalten Füße"-Flauschi-Socken zurück kam. Der liegt jetzt schön durchgekaut-nass auf dem Wohnzimmerteppich (Frauchen soll sich mal nicht so haben - sie hat doch noch die zweite Socke). Und Marisa liegt daneben und ruht sich von den Anstrengungen des Tages aus.

{#emotions_dlg.embarrassment}

Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, daß ich das kleine durchtriebene Toffelchen liebe ???

Meine Rübennasen [-cartcount]