Donnerstag, 21.06.2012


Nana ist fix & foxi.

 

Da Nana kaum Muskulatur an den Hinterläufen hat, verlagert sich das gesamte Gewicht ihres Körpers beim stehen oder gar "gehen" auf die Vorderpfoten. Im Laufe der Jahre haben sich die Knochen in den Vorderläufen abgenutzt und sie hat einen kompletten Durchtritt bekommen. Um Nana hier Hilfe zu geben, werden die Sprunggelenke der Vorderpfötchen mit Protectoren stabilisiert. Durch die Stützfunktion des orthopäischen Hilfsmittels

 

hat die Kleine einen besseren und sicheren Auftritt.

 

Aber Nanas Problem ist nicht nur die fehlende Muskulatur. Leider hat sie mit den Jahren "vergessen", wie die Hinterbeinchen benutzt werden können. Im Unterwasserlaufband muß sie jetzt lernen, wie ein Hund alle VIER Pfötchen koordiniert bewegt. Zum Glück haben wir hier in Eberswalde eine Tierarztpraxis, die diese Therapie anbietet. Frau Dr. Gey hat Nana jetzt schon zwei Tage langsam und sanft an das Gerät mit dem Wasser und die Übungen herangeführt.

Aber egal wie lieb auch immer: zwei Tage hintereinander zur Hydrotherapie ist für einen kleinen Hund SEHR anstrengend.

Nun liegt die Maus neben mir und schläft tief und fest. Und sie schnarcht!!!


Meine Rübennasen [-cartcount]