Sonntag, 22.07.2012

Nana hat das kleine Schnäuzlein voll - immer bringt Frauchen sie in den Zwinger: da duftet es sooo schön und Klein-Nana wird GEZWUNGEN aufzustehen und den leckeren Gerüchen nachzugehen. Hey, die Terror-Kröte mag aber nicht laufen - getragen zu werden ist doch VIIIEEL schöner. Da hat Frauchen so überhaupt und gar kein Verständnis dafür. GEMEIN!!!


Nana ist mittlerweile viel mobiler. Sie steht einfach auf und läuft los. Dabei wackelt sie nicht mehr soviel hin und her. Wenn Nana denn mal umfällt, rappelt sie sich sofort wieder hoch und es geht weiter. Auch im Stand ist die kleine Kröte deutlich stabiler (das macht sich vor allem beim Absetzen bemerkbar).

Es ist schön zu sehen, daß die Wassertherapie Erfolge bringt und Nana deutlich mehr Spaß an ihrer Umgebung hat als zu Anfang. Auch scheint Nana sich mit ihren Protectoren anzufreunden. Gestern mußte ich diese nur 1x neu ausrichten und heute hatten wir überhaupt keine Probleme damit. Vielleicht merkt Nana selber, daß das Laufen mit den ungeliebten Gehstützen einfacher und schmerzfreier geht als ohne.

 

Dennoch läßt sich Nana gerne auf den Rücken fallen und ruft laut nach ihrem Transportmittel NR. EINS. Nur leider ist Frauchen auf diesem Ohr zwar nicht völlig taub, aber doch sehr schwerhörig. Ich muß langsam aufpassen, sonst bekomme ICH zu Weihnachten von meinen Hunden ein Hörgerät geschenkt.

Der kleine schwarze Punkt in der Bildmitte ist Nana auf dem Weg zur Zwingertür
FRAUCHEN, ich bin fertig. Wir können jetzt gehen!!!!
Hey, FRAUCHEN, wenn Du mich suchst, ich liege schon neben der Zwingertür!!!
Meine Rübennasen [-cartcount]