Dienstag, 22.01.2013

Nana hat (Winter-)Probleme (und Frauchen wird vor Sorge noch ganz neurotisch).


Ich denke, daß die Kälte und der Schnee in diesem Winter den Gelenken des Zwerges nicht gerade gut tun. Nana zeigt deutliche Schwächen bei der Fortbewegung und ist auch nicht mehr gar so gerne auf der (Schnee-)Wiese. Sie humpelt wieder deutlicher und setzt sich nach Verrichtung ihres Geschäftes sofort hin und ruft nach dem Frauchen-Transportdienst. Da zeigt es sich, daß Nana ein alter und (durch uns Menschen verursacht) kranker Hund ist. Ich hoffe jetzt auf baldige Wetterbesserung und das der Zwerg im Frühjahr ihre Umgebung wieder mehr genießen kann.

 

Aber für alle Nana-Freunde: Keine (zu) großen Sorgen machen !!!

(ha, und diese Worte kommen von dem überängstlichen Frauchen Zwinkernd)

Wenn Nana in ihrem Bettchen sitzen und ihre Umgebung tyrannisieren kann, geht's dem Zwerg schon wieder VIIEEELLLLL besser!!!

na toll, jetzt habe ich den Schnee sogar schon auf der Nase. Blöde Idee, diese Nasenbremse!
da lasse ich mich doch lieber erstmal auf den Hintern fallen. Frauchen??!!??
ach nööö, ich mag hier nicht mehr sein!!!
aber das scheint hier ja sowieso keinen wirklich zu interessieren - ich armer, kleiner Zwerg!
Luna und Marisa = H I L F EEEEEE
nee, Risi, falsch verstanden! Ich möchte jetzt NICHT mit Dir spielen!!!
so setzt sich Nana hin, wenn sie getragen werden will = Pfote hoch heißt in Nana-Sprache: komm und hol mich, zack,zack!!! (Anmerkung von Frauchen)
jetzt habe ich ENDLICH meinen Willen - wurde aber auch Zeit!!!
Meine Rübennasen [-cartcount]