Montag, 20.03.2013

 

Nana ist das einzige "arbeitende" Mitglied meiner Rübennasen-Bande. Sie geht jeden Tag brav mit mir zur Arbeit und achtet auf den reibungslosen Ablauf des Tagesgeschäftes. Leider wird der Zwerg als "Verdiener" der Hundeleckerlies von den beiden Großen manchmal etwas aufgezogen (- Neid halt).

 

Um dem Pfötchenvolk mal zu zeigen, wie anstrengend so ein verantwortungsvoller Job ist, sprach Nana heute ein Machtwort. Luna und Marisa mußten nach ihrer Tobezeit im Schnee mit an die Reception zur Schicht.

 

Der Zwerg nahm selbstverständlich seinen Stammplatz im Hundebettchen neben Frauchens Schreibtisch ein und delegierte die anstehenden Aufgabe an die beiden Lehrlinge. Schon nach kürzester Zeit schielten diese jedoch nach der Tür zum heimatlichen Appartement - nach dem Futter und dem Toben ist ein wenig kuscheln und schlafen in Frauchens Bett doch jeder noch so gut bezahlten Arbeit vorzuziehen - finden Luna und Risi.

 

Da kann Nana nur leise lächeln und denken:

Die Jugend von Heute!!

... da geht's entlang nach Hause!!!
Meine Rübennasen [-cartcount]