Samstag, 11.08.2012

Nana hatte am Donnerstag wieder Sport. Da der Quengelkeks zunehmend selbstbewußter wird, ist nun die Phase des Meuterns angebrochen. Nana verweigert zeitweise konsequent die Mitarbeit. Dann muß sie sanft angeschoben werden und sie läuft wieder die Bahn entlang bis zu Frauchen.

 

Nana hat mitbekommen, daß Frauchen es schecklich findet, wenn die kleine Schnute unter Wasser gerät. So mitten in der Übung guckte die Kleine von Tante Doktor zu mir und wieder zurück. Dabei hatte sie so einen Ausdruck in den Augen, den ich da noch nicht so recht deuten konnte. Und im nächsten Moment wollte sie sich mit dem Köpfchen ABSICHTLICH unter Wasser tauchen. Frau Dr. Gey konnte dies gerade noch verhindern. Nana blickte sie darauf hin sowas von erbost an, daß wir beide herzhaft über den Zwerg schmunzeln mußten.

 

Und um die ganze Situation abzurunden, habe ich Nana zum ersten Mal böse knurren gehört und die Zähne fletschen gesehen. Nach dem Wassersport hat die Tierarzthelferin Nana in ihr Handtuch eingewickelt und vorsichtig abgerubbelt. Unter uns: ICH hätte das Trockenreiben durchaus mit mehr Nachdruck ausgeübt. Was der kleinen Terror-Kröte nicht gefallen hat, ist mir heute noch ein Rätzel. Auf alle Fälle wurde geknurrt und gefletscht. SEHR zu Nana's Unmut war Frauchen so gar nicht auf ihrer Seite. Da gab es doch glatt einen scharfen Anranzer. Denn schlechtes "Benehmen" läßt Frauchen auch bei ihren Lieblingen nicht durchgehen!!!

 

Wie ich es geschafft habe nebenbei noch Bilder zu machen, weiß ich zwar nicht, aber seht selber:

ICH WILL NICHT !!!
... hat denn niemand Mitleid mit einem kleinen gequälten Zwerg ????
... geht doch, wenn Frauchen krault, kann mir nichts passieren - ... denkste Kleene !!!!
... ach nööö, nicht da rein - HILFEEEEE !!!!
... toll, jetzt bin ich schon wieder nass - ICH HASSE WASSER!!!!
... ach BITTE, ich bin doch fertig. Nimm mich hier raus - BITTE!!!!
so, DER zeige ich jetzt, was ein wehrhafter Kampfzwerg ist - nur keine Beweisfotos riskieren!!!
Meine Rübennasen [-cartcount]