Mittwoch, 22.01.2014

 

Nach dem Ausflug in die angehaucht-weiße Umgebung, fielen (fast) alle Rübennasen kollektiv ins Koma. Jede suchte sich ein "kuschliges" Plätzchen und wanderte - mehr oder minder intensiv - ab ins Reich der Träume.

 

Luna und Marisa - wie meist nicht weit voneinander entfernt - diesmal sogar ausgesprochen nah aneinander gekuschelt. Und sie waren so schnell eingeschlafen, daß ihnen noch nicht mal das Hundegeschirr ausgezogen werden konnte

und

Tania NEBEN ihrem weichen Hundebettchen auf dem harten Teppichboden (Bandscheibenprobleme, meine Große???)

und

Irma - die Süße wachte die meiste Zeit aufmerksam über den Schlaf ihrer Hunde"schwestern".

 

Was ALLE meine Hundemädchen zu diesem Zeitpunkt noch nicht wußten

- nach dem Ausruhen kam unsere Berliner Tierärztin zum

!!!   HAUSBESUCH   !!!

{#emotions_dlg.wonder}

mein süßes Kuschel-Duo !!!
Tani liegt manchmal irgendwie lieber neben dem Hundebett als drinnen!?!?
... egal - Hauptsache sie hat süße Träume. Schlaf schön, mein Mädchen.
Irmel zählte die Häupter ihrer Lieben ...
... inspizierte die Schlafstätten und ließ sich - wie Tani - das Hundegeschirr ausziehen ...
... um es sich dann doch im Hundebettchen bequem zu machen - zur Stallwache!!!
Meine Rübennasen [-cartcount]